Jutebeutel

Der Jutebeutel ist in Synonym für die Ablehnung gängiger Konventionen und wurde ursprünglich als Alternative zum umweltschädlichen Plastikbeutel oder der Plastiktüte, die man kostenfrei oder gegen einen geringen Aufpreis im Supermarkt an der Kasse erhält, eingeführt. Nach dem Motto: Zeig mir deinen Beutel und ich sage dir, wer du bist, wurde der Glaubenskrieg schon durch das simple Tragen eines Jutebeutels an der Kasse entschieden.

Hipster-Lexikon: Jutebeutel

Doch die umweltfreundliche, weil mehrfach verwendbar und waschbar, Einkaufshilfe ist längt mehr als nur das, sie ist längst auch Ausdruck modischer Bescheidenheit und eignet sich wunderbar, um Meinungen und modische Statements zu transportieren. Längst haben sich Händler auf großen Flohmärkten – wie einem der größten Deutschlands am Berliner Mauerpark – oder Mode-Happenings oder Stoff-Schauen darauf spezialisiert und drucken munter Album-Cover, Ikonen der Revolution oder anderer Bereiche der Pop-Kultur auf eben dieses simple Objekt: den Jutebeutel.

Mehr Begriffe gibt es hier: Hipster-Lexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.