De fofftig Penns (Bremen): Bundesvision Song Contest 2013

Der von Stefan Raab ins Leben gerufenen Bundesvision Song Contest findet in diesem Jahr in Mannheim statt. Der Termin ist der 26. September. Warum Mannheim, mag man sich fragen. Ganz einfach: das letztjährige Gewinner-Duo Kool Savas und Xavier Naidoo, die unter dem Namen „XAVAS“ gewinnen konnten, gingen für das Bundesland Baden-Württemberg an den Start. Und weil das Pro7-Pendant zum öffentlich-rechtlichen Eurovison Song Contest auf deutsche Künstler setzt, sind alle 16 Bundesländer bei dem Gesangswettbewerb vertreten. Neben MC Fitti (Berlin), Max Herre (Baden-Württemberg), Johannes Oerding (Hamburg) und Bosse (Niedersachsen), gehen in diesem Jahr auch die plattdeutschen Hip-Hopper „De fofftig Penns“ für Bremen an den Start.

De fofftig Penns für Bremen beim Bundesvision Song Contest 2013

Die drei Jungs stammen ursprünglich aus Bremen-Nord und haben sich durch zahlreiche Festivals und Konzert vor allem im Norden der Republik bereits einen Namen gemacht. Die gelungene Kombi aus Hip-Hop, Electro und Plattdeutsch, macht „De fofftig Penns“ (hochdeutsch: Die fünzig Pfennige) umso unverwechselbarer. Natürlich werden es die drei mit ihrer außergewöhnlichen Musik beim Bundesvision Song Contest 2013 scherer haben, wo doch dort meist Mainstream-Chart-Ware das Geschehen bestimmt.

Allerdings zeigen auch andere Künstler im Feld, dass es durchaus extravagant zugehen darf. Konfetti-Kanone MC Fitti aus Berlin zum Beispiel. Oder der Niedersachse Bosse, der sich auch gegen ein Leben ab vom Mainstream entschied und mittlerweile der Liebling vieler Alternative- und Indie-Radiostationen in Deutschland ist. Für „De fofftig Penns“ wird es vor allem darum gehen, dass sie in jedem Fall den Platz aus dem Vorjahr für Bremen bestätigen oder sogar toppen können. Die Band Schné belegte beim „BuVisCo 2012“ den 13. Platz.

De fottig Penns: Pixxen Festival 2013

Weitere Infos und die komplette Übersicht aller Teilnehmer der einzelnen Bundesländer, die am 29. September 2013 Bundesvision Song Contest neben „De fofftig Penns“ autreten, gibt es hier. Wer die plattdeutsche Hip-Hop-Electro-Kombo vorher noch mal live erleben möchte, der sollte sich das Pixxen Festival 2013 in Ostfriesland (Neukamperfehn) nicht entgehen lassen, wo die Jungs neben zahlreichen anderen Bands wie Hurricane Dean oder Mad Monks auftreten werden.

De Fofftig Penns – Löppt: Video

Im „Löppt“-Video hat unter anderem der Berliner Konkurrent beim BuVisCo, MC Fitti, einen Cameo-Auftritt. Und der ist, wie mittlerweile ja hinlänglich bekannt ist, durch Facebook, Youtube und Co. erst richtig groß geworden.

Offizielle Homepage: www.defofftigpenns.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.