EA80 Bremen Schlachthof 2013: Konzertbericht

Seit 1980 sind die mittlerweile leicht ergrauten Herren der deutschen Punk-Kombo unter dem Namen EA80 auf deutschen Bühnen zu sehen. Doch die Live-Auftritte sind rar, denn die Formation um Frontmann „Junge“ ist gänzlich unprofessionell unterwegs. Aber nur in Bezug auf die Vermarktung. Denn die Mönchengladbacher haben kein Interesse, so scheint es zumindest, an zu viel Aufmerksamkeit und Trubel. Die meisten Tonträger sind daher auch nur auf Tauschbörsen, gut sortierten Plattenläden und natürlich auf den Konzerten erhältlich. Das letzte kreative Werk „Definitiv: Nein!“  ist bereits 2011 erschienen.

EA80 Bremen 2013: Seltener Gig der deutschen Punks

Im Schlachthof Bremen sorgte die Punk-Band dann wie erwartet für einen großartigen Abend – gute Performance, gute Set-List und ein gut ausgesteuerter Ton, wie auch dem unten angehängten Video „Was ist geblieben?“ (LP: III, 1992) zu entnehmen ist. Nach einer mäßigen Vorband, gaben die vier Punks dann mächtig Gas und spulten ein Programm von gut 110 Minuten inklusive Zugaben ab.

Video-Clip in HD-Qualität zum EA80 Song „Was ist geblieben?“

EA80 am 12.01.2013 in Bremen

Location: Kulturzentrum Schlachthof e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.