Kool Savas – Lutsch mein Schwanz (Rentnerversion)

Kool Savas Lutsch mein Schwanz Rentnerversion

Kool Savas hat vor Jahren einen inhaltlich sehr infantilen Song mit dem Titel „Lutsch mein Schwanz“ – auch unter der Abkürzung „LMS“ bekannt – aufgenommen. Damit war er in Insider-Kreisen und Jugendluchen, die sich für Rap-Musik abseits der Fanta 4, Fettes Brot und Fünf Sterne Deluxe interessierten, ganz schön angesagt. Nun feiert der Song, wenn auch etwas unfreiwillig, ein kleines Comeback.

Lutsch mein Schwanz: Schlagerversion von MC Domél

In der Rentnerversion von dem mir bisher unbekannten MC Domél, der das Ganze einer ordentlichen Prise Schlager und Schmalz versieht, klingt das dann alles gar nicht mehr so bedrohlich. Sondern vielmehr unfreiwillig komisch. Auch Kool Savas soll diese Schlagerversion so gut gefallen haben, dass er sie auf seinen Social Media-Kanälen geteilt hat. Nun ja, der Gangster-Rap von heute, ist halt auch nicht mehr das, was er mal war.

„Kool Savas – Lutsch mein Schwanz (Rentnerversion)“

Sanft und Sorgfältig: Die besten Einspieler

Sanft und Sorgfältig Einspieler Video

Jeden Sonntag diskutierten TV-Moderator Jan Böhmermann und Musiker Olli Schulz in „Sanft und Sorgfältig“ (16 bis 18 Uhr) die Probleme dieser Welt auf ihre ganz eigene Art und Weise. Die Radiosendung auf Radio Eins dauert rund zwei Stunden, in denen man über Gott und die Welt und noch viel mehr Themen sprechen kann. Tom Schilling war schon da, Matthias Brandt auch, und ebenso Peter Fox aka Pierre Baigorry. Ein ganz besonderen Anteil haben auch die diversen Einspieler, die nach einem Musikstück folgen und seit jeher zum festen Bestandteil von „Sanft und Sorgfältig“ geworden sind. Ich habe für euch die besten Einspieler zusammengestellt. Mit dabei sind unter anderem Mario Basler, Til Schweiger und Marius Müller-Westernhagen.

„Sanft und Sorgfältig: Die besten Einspieler“ weiterlesen

Deutschrap-Periodensystem von PULS (Infografik)

Deutschrap-Periodensystem Puls 153 Elemente des HipHop

Die Redaktion von PULS hat sich schon öfter dem Thema Deutschrap und HipHop gewidmet. Zuletzt hatte man sich der Frage gestellt, welcher deutsche Rapper den größten Wortschatz hat. Das Ergebnis lautete: Morlockk Dilemma. Nun hat man ein Deutschrap-Periodensystem ins Leben gerufen, und damit für nicht weniger als 153 Hip-Hop-Interpretinnen und -interpreten eine Übersicht nach erstem Releasejahr, Wirkungsstätte, Genre und Künstlername erstellt. Das Ergebnis heißt „Die 153 Elemente des HipHop“ und ist wirklich einzigartig und mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt worden.

Deutschrap-Periodensystem mit 153 deutschen Hip-Hop-Künstlern

So mancher wird sich bei der Darstellung an seine Stunden im Chemie-Unterricht erinnert fühlen. Doch in dieser Aufmachung ist das natürlich nicht mit den etwas drögen Elemente aus der Schulzeit zu vergleichen. Als Lehrmittel wäre das Deutschrap-Periodensystem aber auf jeden Fall eine echte Abwechslung. Wenn ich noch mal Schüler wäre, fände ich das richtig gut. Respekt!

Das Deutschrap-Periodensystem von PULS kann man sich hier kostenlos runterladen.

K.I.Z. – Boom Boom Boom (Video)

Boom Boom Boom KIZ K.I.Z. Video

K.I.Z. melden sich nun ganz offiziell mit ihrem ersten Video aus ihrem kommenden Album „Hurra die Welt geht unter“ zurück. „Boom Boom Boom“ überzeugt durch clevere Texte und einen fetten Auto-Tune-Effekt. „Boom Boom Boom, ich bring‘ euch alles um.“ So geht konsequenter politischer Deutschrap in 2015. K.I.Z. schießen verbal gegen Party-Patrioten und stabile Deutsche, die den Schuss nicht gehört haben. Ein wichtiger und richtiger Beitrag!

„K.I.Z. – Boom Boom Boom“ (Video)

Audio88 feat. Yassin & Morlockk Dilemma – Todesflöte (Video)

Audio88, Yassin & Morlockk Dilemma Todesflöte Video

Audio88, Yassin und Morlockk Dilemma machen sich Sorgen über den Zustand unserer Gesellschaf. Fix wird dazu die „Todesflöte“ ausgepackt und gegen alles geschossen, was den Jungs nicht so recht ins Bild passt. Dazu gönnen sich die drei Rapper jeweils ein leckeres Stück Kuchen und einen Becher Kaffee. Entspannter hat wohl bisher selten jemand im Deutschrap-Business abgeliefert. Der Track stammt allerdings nicht vom Album „Normaler Samt„, sondern von „Der letzte Idiot„-Remix-EP von Audio88.

„Todesflöte feat. Yassin & Morlockk Dilemma“ (Video)

Heinz Strunk – Fernsehkoch (Video)

Heinz Strunk Sie nannten ihn Dreirad Album Cover Artwork

Heinz Strunk zerhackt in seinem neuen Song „Fernsehkoch“ die Zunft der kochenden und brutzelnden TV-Unterhalter. Das ist textlich so total daneben, dass es echt schon unterhalb der Gürtellinie schmerzt. „Kleiner, geiler Fernsehkoch.“ Strunk liefert – mal wieder – den Beweis, dass Gaga-Entertainment ein neues Niveau erreicht hat. „Trittschall im Kriechkeller“ (2005) im Reload-Modus sozusagen. Ob man das nun gut finden soll, bleibt jedem selbst überlassen. Für meinen Geschmack ist der Fernsehkoch-Diss eine Nummer zu hart. Man kann daher nur hoffen, dassab und zu mal jemand bei Strunk vorbeischaut, um ihn zu fragen, ob es ihm noch gut geht. Scheinbar läuft es aber bei ihm, denn aktuell ist er mit seinem neuen Album auf Tour.

„Fersehkoch“ (Video)

Sie nannten ihn Dreirad“ (hier bestellen) ist bei Audiolith erschienen.