Vinyl-Comeback: Plattenverkäufe 1973 bis 2014

Ganz so rosig sieht es für die Schallplatte dann doch nicht aus. Klar, man kann von einem Vinyl-Comeback – in einem kleineren Rahmen – sprechen. Allerdings sieht das im Gesamtkontext schon deutlich nüchterner aus, wenn man sich die Plattenverkäufe 1973 bis 2014 in den USA anschaut. Eine Übersicht de Recording Industry Association of America zeigt, dass die Verläufe in den USA zwar wieder steigen, aber längst nicht mehr Niveau der 70er-Jahre sind, wo jährlich zwischen 350 und 500 Millionen Schallplatten (Singles, EPs und LPs) abgesetzt werden konnten. 2014 waren es immerhin etwas über 9 Millionen Vinyl-Tonträger.

Quelle: Recording Industry Association of America (RIAA). Alle Angaben in Millionen, bezogen auf die USA.

(via)

Schreibe einen Kommentar