Rangeln: Muss das heute wirklich noch sein?

Rangeln Worldwide Circus HalliGalli mit Joko uns Klaas

Montags grüßt das Murmeltier im deutschen TV: Joko und Klaas laden ab 22:15 Uhr zur neuesten Folge Circus HalliGalli auf ProSieben ein. Und seit Olli Schulz im Studio zum Rangeln aufrief und Bertholt „Ernie“Heisterkamp alias Bjarne Mädel ordentlich vom Sofa fegte, wird keine Sendung mehr ausgestrahlt, in der nicht irgendwie gerangelt wird. Der Höhepunkt war in der vergangenen Woche der „Außeneinsatz“ von Joko und Klaas in Berlin. Hier wurden nicht nur ahnungslose Passanten „angerangelt“, sondern auch der verlängerte Arm des Gesetzes in Form eines Berliner Streifenpolizisten. Das durfte (natürlich) wieder einmal Klaas übernehmen, der immer für die besonders unangenehmen Aufgaben  -wie „Der traurige Freschkopp“ beim Karneval – herhalten darf.  Nun gut, nun wird also ausnahmslos gerangelt – innen und außen.

„Rangeln: Muss das heute wirklich noch sein?“ weiterlesen

Schnelle Kochnummer #1: Gelbes Curry mit lila Möhren, Kartoffeln und Blattspinat

gelbes curry kokosmilch möhren blattspinat

Die schnelle Kochnummer eignet sich ideal an Abenden, wo man sich ab 20:15 Uhr den neuesten Tatort gemütlich auf dem heimischen Sofa angucken möchte. Heute stand also mal wieder Curry (mit gelber Currypaste und Kokosmilch) auf dem Speiseplan. Dazu war dann noch die Frage zu klären, womit man das (fleischlose) Essen aufpeppen könnte. Kein Problem, denn aus der wöchentlichen Biokiste (Infos bei der Biokiste Hamburg) waren noch frische Zutaten wie Kartoffeln, lila Möhren und Blattspinat übrig.

„Schnelle Kochnummer #1: Gelbes Curry mit lila Möhren, Kartoffeln und Blattspinat“ weiterlesen

Silverstein Hamburg 2013: Markthalle (Konzert)

Silverstein Ticket Deutschland Tour 2013

Silverstein – Hamburg, 12.04.2013 @ Markthalle

Ein Silverstein Konzert ist seit jeher etwas Besonderes. Auf jeden Fall für Personen, die sich der 30 langsam nähern und diejenigen, die wie ich die 30 bereits überschritten haben. Denn der Sound der Post Hardcore / Screamo Band aus dem kanadischen Burlington im Bundesstaat Ontario mag so gar nicht zu dem passen, was sich mir dann beim Soundcheck in der gut gefüllten Markthalle in Hamburg für ein Bild bietet. Hier sind Teens – mit und ohne Eltern -, Twens, Pärchen, Erzieher und Lehreranwärter genauso anzutreffen, wie erprobte Oldschool-Metaller und welche, die es mal werden wollen. Und natürlich ich samt (männlicher) Begleitung, der sich seit Studientagen abseits des musikalischen Mainstreams und dem Dauer-Replay der Formart-Radio-Stationen bewegt. Im letzten Jahr haben Silverstein noch im Grünspan gespielt, dieses Jahr nun alos die Markthalle, Einlass 18 Uhr, Beginn des Konzerts mit zwei Vorbands (unter anderem „Funeral for A Friend“) dann ab 19 Uhr.

Silverstein Hamburg 2013: This Is How The Wind Shifts

Gegen 20:40 Uhr kommen dann Silverstein, die wohl auch mit Rücksicht auf die Zielgruppe und die daraus resultierenden Konzertbesucher, etwas früher angefangen haben, auf die Bühne und legen gleich richtig los. Und was zudem noch auffällt – bereits ab dem ersten Akkord oder besser gesagt: der ersten Textzeile, wird lauthals mitgesungen. Aus voller Lungenkraft. Was bei manchen Konzerten bzw. den Besuchern verpönt zu sein scheint, ich verweise an dieser Stelle gerne auf den Text von Tobias Becker aus dem KulturSPIEGEL, gehört hier zum sprichwörtlich guten Ton. Und auch Shane Told und seine Mannen ermuntern mehr als einmal das Publikum, mitzusingen. Was ich dann auch mache.

Das Konzert ist ein gelungener Mix aus neuen Songs, Liedern der früheren Alben und absoluten Klassikern wie „My Heroine“, „Smashed Into Pieces“ und „Smile In Your Sleep“. Und nachdem Silverstein an diesem Abend echte Spielfreude versprühen, dauert das Konzert auch gute 90 Minuten. Im Grünspan war letztes Jahr nach rund 60 Minuten Schluss. Was nicht immer schlecht sein muss, weil Silverstein auf unnötig lange Ansagen oder Kommentare verzichten und eigentlich immer „ihr musikalisches Ding“ machen.

Silverstein: Keine Festivals 2013 in Deutschland

Ich bin zumindest vollkommen zufrieden, die Jungs wieder einmal live gesehen und vor allem die neuen Songs auch mal live gehört zu haben. Der zunächst matschige Sound wurde dann auch nach zwei, drei Songs deutlich besser. Bis zum nächsten Mal. In Deutschland werden Silverstein in diesem Jahr keine Festivals mehr spielen – Japan und die Vans Warped Tour in den USA (zwei Konzerte in London, UK) stehen dafür auf dem Programm.

Silverstein – Massachusetts [LIVE]

The National – „Demons“ – Erste Single der neuen LP veröffentlicht

the national demons video

Was habe ich die alten Alben von The National in den letzten Wochen und Monaten rauf- und runter gehört. Nun steht schon seit einiger Zeit fest, dass der neue Longplayer „Trouble Will Find Me“ am 20. Mai (US-Start: 21. Mai 2013) in die Plattenläden kommt. Mit „Demons“ haben Matt Berninger und Co. nun die erste Single veröffentlicht. Und wieder wird man als Hörer nach den ersten Akkorden in den magischen Bann dieser herllich-melancholisch klingenden Werke gezogen. „I stay down with my demons“, eine Zeile die man sofort versteht, gepaart mit dem eingägigen Klanggerüst der musikalischen Untermalung.

The National – Demons

Super Bowl XLVII MVP: Joe Flacco erhält Chevrolet Corvette Stingray

2014 Chevrolet Corvette Stingray Joe Flacco
Super Bowl XLVII MVP Joe Flacco mit seiner neuen Chevrolet Corvette Stingray Foto: AJ Mast for Chevrolet

Super Bowl MVP: Was war das für ein dramatisches Finale des Super Bowl XLVII. Nachdem die Baltimore Ravens mit einer 21:6 Führung in die Halbzeitpause gegangen waren, wurde die Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten durch einen Stromausfalls im „Mercedes-Benz Superdome“ in News Orleans für weitere 34 Minuten hinausgezögert. War die Offensive mit Quarterback Joe Flacco der Ravens in Halbzeit eins noch deutlich überlegen, gehörten die weiteren Minuten zusehends den Spielern der San Francisco 49ers. Doch am Ende reichte es durch ein wenig Glück und taktisches Kalkül zum 34:31-Sieg der Baltimore Ravens über die San Francisco 49ers. Joe Flacco, der zum MVP (Most Valuable Player) des Super Bowl XLVII gewählt wurde, durfte gemeinsam mit Ray Lewis die Vince Lombardy Trophäe in die Höhe strecken.

Nun durfte sich Quarterback Joe Flacco doppelt freuen. Als frischgebackener MVP erhielt er von Sponsor Chevrolet die Schlüssel zu einer nagelneuen 2014 Chevrolet Corvette Stingray. Der 455 PS starke Sportler war erst vor wenigen Wochen auf der Motorshow in Detroit offiziell vorgestellt worden und zählt auch in seiner neuesten Auflage zu den beliebtesten Sportwagen in den USA. Bereits seit 1953 wird die Corvette produziert und hat seitdem mehr als 1,5 Millionen mal einen Käufer gefunden. Ab sofort kann sich auch Flacco zu den stolzen Besitzern zählen. Obwohl er als NFL-Spieler sicherlich auch ohne die neue Corvette Stingray den ein oder anderen Sportwagen in seiner Garage stehen haben dürfte.

Super Bowl 2013 Werbung: Die besten Clips

vw volkswagen commercial super bowl 2013

Der Super Bowl XL VII wird auch 2013 wieder im deutschen Free-TV (SAT.1) übertragen. Zum Super Bowl 2013 müssen sich die Zuschauer neben dem sportlichen Teil und der berühmten Halbzeit-Show auf zahlreiche Werbe-Clips einstellen. Auch die deutschen Autobauer sind in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Nachdem Audi im letzten Jahr die Vampire im Zentrum des Werbeclips stellte, ist es in diesem Jahr eine Szene aus einem typischen „High School“-Abschlussball.

„Super Bowl 2013 Werbung: Die besten Clips“ weiterlesen

EA80 Bremen Schlachthof 2013: Konzertbericht

ea80 bremen schlachthof 2013

Seit 1980 sind die mittlerweile leicht ergrauten Herren der deutschen Punk-Kombo unter dem Namen EA80 auf deutschen Bühnen zu sehen. Doch die Live-Auftritte sind rar, denn die Formation um Frontmann „Junge“ ist gänzlich unprofessionell unterwegs. Aber nur in Bezug auf die Vermarktung. Denn die Mönchengladbacher haben kein Interesse, so scheint es zumindest, an zu viel Aufmerksamkeit und Trubel. Die meisten Tonträger sind daher auch nur auf Tauschbörsen, gut sortierten Plattenläden und natürlich auf den Konzerten erhältlich. Das letzte kreative Werk „Definitiv: Nein!“  ist bereits 2011 erschienen.

EA80 Bremen 2013: Seltener Gig der deutschen Punks

Im Schlachthof Bremen sorgte die Punk-Band dann wie erwartet für einen großartigen Abend – gute Performance, gute Set-List und ein gut ausgesteuerter Ton, wie auch dem unten angehängten Video „Was ist geblieben?“ (LP: III, 1992) zu entnehmen ist. Nach einer mäßigen Vorband, gaben die vier Punks dann mächtig Gas und spulten ein Programm von gut 110 Minuten inklusive Zugaben ab.

Video-Clip in HD-Qualität zum EA80 Song „Was ist geblieben?“

EA80 am 12.01.2013 in Bremen

Location: Kulturzentrum Schlachthof e.V.