Stoffmarkt Holland Termine Herbst 2013: Hamburg und Co.

Stoffe Stoffmarkt Holland 2013 Termine

Es ist endlich wieder soweit: der Stoffmarkt Holland macht wieder Halt in Norddeutschland. Die Termine 2013 für Hamburg, Bremen und Neumünster stehen damit fest. Wer allerdings im Norden auf Schnäppchenjagd gehen will, muss sich noch ein wenig gedulden, denn zunächst ist die Stoffmarkt-Crew in ganz Deutschland unterwegs.

„Stoffmarkt Holland Termine Herbst 2013: Hamburg und Co.“ weiterlesen

Stoffmarkt Holland 2013: Termine in Hamburg

Stoffe und Kurzwaren beim Stoffmarkt Holland in Hamburg

Der „Stoffmarkt Holland“ macht seit 2004 auch in deutschen Städten halt und überzeugt vor allem durch seine große Vielfalt an Stoffen, Kurzwaren, Nähuntensilien und anderen Dingen, die zum kreativen Nähen anregen. Dazu präsentieren die unzähligen Stände immer neue Trends und Designs – zu einem oftmals unschlagbar günstigen Preis. Nicht nur Meterware ist dabei von Interesse, sondern auch die bunt gemischten Reste, die wiederum einen besonderen Preis erhalten. Dazu stehen die Händler und Stand-Inhaber mit Rat und Tat zur Seite und geben nützliche Tipps für die heimische Näharbeit. Alles in allem kommen dabei nicht nur professionelle, sondern auch Hobby-Kreative auf ihre Kosten.

„Stoffmarkt Holland 2013: Termine in Hamburg“ weiterlesen

MC Fitti Brummer Tour 2013: Konzert Hamburg (Kaiserkeller)

MC Fitti Brummer Tour 2013 #Geilon Sticker

MC Fitti, der etwas trashige Rap-Barde aus der Hauptstadt Berlin, stattete im Rahmen seiner Brummer Tour 2013 auch Hamburg einen Besuch ab. Um 19 Uhr öffneten sich die Pforten des Hamburger Kaiserkellers auf der Großen Freiheit 36. Doch zu diesem Zeitpunkt mussten sich die Fans noch gut zwei Stunden gedulden, bis Fitti und seine Crew um kurz nach 21 Uhr die Bühne enterten. Zuvor gab es für das größtenteils jugendliche Publikum – insgesamt waren schätzungsweise 200 Leute anwesend – genug Zeit, um Utensilien und Fanartikel des eigenwilligen Internet-Phänomens zu ergattern. Aber: „MC Fitti“-Masken und Aufkleber zum ersten Longplayer #Geilon waren immerhin umsonst zu ergattern.

„MC Fitti Brummer Tour 2013: Konzert Hamburg (Kaiserkeller)“ weiterlesen

MC Fitti Brummer Tour 2013: 06.05.2013 Kaiserkeller Hamburg

MC Fitti Brummer Tour 2013 Flyer

MC Fitti ist kein Mann der leisen Töne, sondern liefert den Soundtrack für die verschwitzte Hipster-Generation, die sich in ihren Kiezen in Berlin, Hamburg und Dresden und anderen deuten Großstädten, zuhause fühlt. Aber für den entspannten Fitti (Vorname: MC) , der sich gekonnt hinter einer Kombo aus Mütze, Sonnenbrille und Bart versteckt sind seine Fans keine Hipster im negativen Sinn, sondern „Jeder […] der etwas außerhalb der Ottokatalog-Standardlinie trägt.“. Er Oder anders gesagt, der mit dem Trend geht. War ja sowieso schon alles mal da gewesen, so dass man heute einfach Hipster statt trendbewusster Mensch sagt. Hört sich auch besser an.

Brummer Tour 2013: #Geilon Warm-up

Zur Brummer Tour 2013, die als Warm-up für sein erstes Album #Geilon (Releasedate laut rap.de ist der 5. Juli) dienen soll und mit dem Gig am 3. Mai im Berliner BiNuu begonnen hat, macht MC Fitti nun auch am 6. Mai in Hamburg Halt. Ort des Geschehens ist der Kaiserkeller in der Großen Freiheit 36 (Ja, im Keller unter der Großen Freiheit 36.). Von der Größe her dürfte die Location vollkommen ausreichend sein Los geht es ab 19 Uhr, was dem Alter der doch durchweg eher jüngeren Fans geschuldet sein dürfte.

Man darf gespannt sein, wie die Hamburger die Tracks wie „YOLO“, Whatsapper“ oder den bisher größten Hit „30 Grad“ abfeiern werden. Aber für den sympathischen Bart-Träger Fitti dürfte es nicht schwer sein, die Laune der Leute innerhalb weniger Minuten zu heben. Dazu sind die Texte zu eingängig und am Ende auch zu hip!

Brummer Tour 2013: Alle Termine, Städte und Locations

03.5. Berlin – BiNuu
04.5. Bremen – Tower
05.5. Hannover – Faust
06.5. Hamburg – Kaiserkeller
07.5. Köln – Werkstatt
08.5. Secret Show (Vatertag)
09.5. Frankfurt – Das Bett
10.5. Erfurt – Centrum
11.5. München – Backstage
12.5. Wien – B72
13.5. Stuttgart – Kellerklub

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und/oder Absagen vorbehalten.

Bewusst Schnurrbart / Moustache tragen: Muss das sein?

Dresden Streetart Graffiti Monkeys Affentheater

Wieder so eine Frage, die mich seit längerem umtreibt. Denn muss man sich wirklich „verkleiden“ um heute noch in seiner „peer group“ akzeptiert oder bewusst nicht akzeptiert zu werden. Die Schnurre, der Schnäuzer, Schnurrbart oder kosmopolitisch: Moustache, ist seit ein paar Jahren wieder auf dem Vormarsch. Was bei Papa auf meinen alten Kinderfotos noch richtig dämlich aussah (ja, echt jetzt), kommt nun wieder gut an? Ich glaube nicht. Denn gerade verbotene Kombis von Schnurrbart, Jeans-Hemd, Jute-Beutel und digitaler Spiegelreflex-Kamera (absolutes Klischee, dass aber leider auch bestätigt wird) sind auf dem Vormarsch. Aber dazu haben sich Kraftklub ja schon in dem Song „Ich will nicht nach Berlin“ ausgelassen.

Moustache und Co.: Für mich urbaner Karneval

Ja, ich kann die Hater verstehen, die mich als spießigen Großstädter mit zu wenig Sinn für Style und – Achtung! – Zeitgeist abstrafen werden. Aber für mich ist ein Schnurrbart im Gesicht eines Hipsters einfach nur lächerlich und könnte ebenso aufgeklebt sein. Taugt als Verkleidung im urbanen Großstadt-Dschungel nämlich genauso gut. Denn neben der ganzen Style-Debatte fällt dann auch wohl nicht mehr auf, dass man am Ende nicht mehr „unique“, also extravagant und auffallend, sondern beliebig, da oft kopiert wirkt. Karneval im Alltag eben.

Am Ende soll und darf das natürlich jeder gerne selber entscheiden. Ich hingegen finde es doof bis unangebracht, da peinlich. Der echte Schnäuzer gehört für mich weiterhin in das Gesicht meines Vaters auf den Kinderfotos vergangener Tage. Oder dann lieber doch das volle Programm wählen auch auch im Hochsommer Vollbart tragen. Geht auch mit Basecap und Sonnenbrille, wie MC Fitti eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Word!