Unter meinem Bett 3 (Hörproben x Künstler x Vinyl)

Unter meinem Bett 3 Sampler Kinderlieder Cover

Bereits zum dritten Mal legt Oetinger Media seinen beliebten „Unter meinem Bett“ Sampler mit Kinderliedern für kleine und große Menschen auf. Auf „Unter meinem Bett 3“ sind dieses Mal unter anderem Lieder von Maxim, Clueso, Doktor Renz (Fettes Brot), Francesco Wilking (Die höchste Eisenbahn), Klee, Keimzeit und Tele zu hören. Auch Mine und Edgar Wasser sind mit dem gemeinsamen Song „Supermänsch“ vertreten, was ich besonders interessant finde, da ich die beiden Künstler sehr schätze. „Unter meinem Bett 3 (Hörproben x Künstler x Vinyl)“ weiterlesen

Kendrick Lamar – Damn (Cover x Tracklist)

Kendrick Lamar Damn Cover

Kendrick Lamar hat das offizielle Cover-Artwork und die Tracklist zu seinem neuen Album „Damn“ (alternativ: „Damn.“) veröffentlicht. Als Veröffentlichungsdatum ist der 14. April 2017 geplant. Beim Blick auf die Songs fällt auf, dass es tatsächlich den vermuteten Feature-Track mit U2 („xxx“) geben wird. Als weiterer Feature-Part ist die Sängerin Rihanna („Loyalty“) auf dem neuen Longplayer des US-Rappers vertreten. „Kendrick Lamar – Damn (Cover x Tracklist)“ weiterlesen

Gorillaz kündigen ihr neues Album „Humanz“ an

Gorillaz Humanz Songs Videos

Die Gorillaz veröffentlichen ihr fünftes Studioalbum „Humanz“ am 28. April 2017,  wie Damon Albarn an seinem 49. Geburtstag (23. März) bekannt gegeben hat. Neben dem Cover-Artwork und dem offiziellen Veröffentlichungstermin hat die Band nun auf einen Schlag vier neue Songs auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlich. Neben den Audio-Streams zu „We Got The Power„, „Andromeda“ und „Ascension“ ist auch ein offizielles Video zur Single „Saturn Barz (Spirit House)“ erschienen. Letzteres gitb es darüber hinaus auch in einer 360-Grad-Version zu sehen. „Gorillaz kündigen ihr neues Album „Humanz“ an“ weiterlesen

Kynda Gray & Mena veröffentlichen „040“

Kynda Gray Mena Iphone Missi Felikz Video

Unter dem Titel „040“ haben Kynda Gray, Mena und Wednesdays das gleichnamige Collabo-Album veröffentlicht. Bei einem Listening-Event am 4. März in Hamburg konnte man das Album als physischen Tonträger und jede Menge Merch käuflich erwerben. Die Hamburger 040-Crew macht Post-Trap, der mächtig eingängig ist und textlich manchmal auch hart an der Grenze zum Schmusehit verläuft. Aber das macht überhaupt nichts. Denn am Ende ist das ein extrem tanzbarer Sound, der auch im Auto perfekt funktioniert.

040: Kynda Gray & Mena veröffentlichen Collabo-Album

Jeder einzelne Tonträger wurde übrigens individuell gestaltet, wie ein Twitter-Post von Kynda Gray zeigt:

Wer den Sound der Jungs noch nicht kennt, sollte sich die neue Single „Feelings“ anhören.

Video

040: Tracklist

1. Sklave
2. Wasistlosjetzt feat. Andreea Ionita
3. Deserve
4. Getthefuck
5. 27 feat. Andreea Ionita
6. iPhone feat. Felikz (zum Video)
7. Bubbly
8. Callin‘
9. Feelings
10. Sauvignon Blanc
11. Wenn du high bist
Screenshot: YouTube.com/KYNDA GRAY

Ahzumjot kündigt neues Album „Luft & Liebe“ an

Ahzumjot Luft & Liebe Cover Album QT04

Ahzumjot hat Wort gehalten und wird binnen eines Jahres vier Alben veröffentlicht haben. Nach „16QT01 Remix EP“ , „16QT02: Tag Drei“ und „Die Welle“ (gemeinsam mit Lance Butters) erscheint am 6. März sein neuestes Werk „Luft & Liebe“ . Wie die drei Vorgänger wird auch das neue Release zunächst nur als kostenloser Download erhältlich sein. Später im Jahr soll es dann noch eine limitierte Vinyl-Edition geben.

Ahzumjot kündigt „Luft & Liebe“ an

Außer dem Veröffentlichungstermin hat Ahzumjot auch das offizielle Cover-Artwork zu „Luft & Liebe“ öffentlich gemacht. Die erste Single „Gut in der Nacht“ ist bereits in der vergangenen Woche erschienen.

Kurzes Update: Mittlerweile hat Ahzumjot die Tracklist zu seinem neuen Gratis-Album veröffentlicht. Als Feature-Gäste sind Buddy Chima Ede, mit dem er auch auf „Lowkey“-Tour geht, und Casper vertreten.

Luft und Liebe: Tracklist

1. Alles
2. Gut in der Nacht
3. Limbo feat. Casper
4. Fuccbois Freestyle
5. Lowkey feat. Chima Ede
6. Lowkey Edit
7. Geh nicht
8. Luft & Liebe
9. Interlude
10. Koordinieren
11. KDDDV

Cover-Artwork: 27*BUCKS

LGoony – Intergalactica (Albumkritik)

LGoony Intergalactica Cover Airforce Luna

Nach einer kreativen Schaffenspause meldet sich der Kölner Rapper LGoony eindrucksvollen mit einem neuen Album zurück. Die neue Platte trägt den vielversprechenden Titel „Intergalactica“ und markiert zugleich einen neuen Abschnitt in LGoonys Diskographie.

Seine bisherigen Mixtapes „Space Tape Vol. 1: Goonyverse“, „Grape Tape“ und auch das Kollabo-Album „Aurora“ , das er gemeinsam mit Crack Ignaz („Marmeladé“ ) aufgenommen hat, waren je als kostenloser Download erhältlich.

Die 13 neuen Songs wird es erstmals nicht mehr nur als Free Download (via Airforce Luna), sondern auch als physischen Tonträger in Form einer CD und als digitalen Download geben. Darüber hinaus wird „Intergalactica“ auch auf diversen Streaming-Portalen verfügbar sein.

LGoony veröffentlicht „Intergalactica“

Mit „Heilig“ und „Utopia“ sind bereits zwei Songs vor dem offiziellen Release-Termin des Albums, das ursprünglich als Mixtape angelegt war, erschienen. Die Vorab-Singles weisen bereits auf das hin, was man in Albumlänge erfahren wird. Die Fertigkeiten von LGoony haben sich deutlich weiterentwickelt. Die Texte sind deutlich ernster geworden, gleichzeitig kommt Sound stellenweise recht düster daher. Doch das tut der Qualität der Songs keinen Abbruch.

Nach zwei Jahren des Hypes, zeigt der Kölner Rapper nun, das er es tatsächlich ernst meint. Und dem etablierten Rap-Business den lyrischen Mittelfinger weiter deutlich unter die Nase hält.

Neben „Heilig“ , dem vielleicht besten Track auf „Intergalactica“ , markiert „Kanye West“, wo Haiyti aka Robbery den Feature-Part übernimmt, ein weiteres Highlight. Die beste Balance zwischen Beats und Rap-Parts liefert aus meiner Sicht der Track „Babylon“ , der erst nach mehrmaligem Hören seine volle Wucht entfaltet.

Seine nachdenkliche Seite lässt Goony auf Tracks wie „Souvenirs“ und „Blutmond“ durchblicken – ruhige Gesangsparts mit einem jeweils sehr reduzierten Beat von No Tricks und Minhtendo.

Für Gary Cooper hat sich LGoony die Unterstützung von Hellraiser aka Yaesyaoh gesichert. Die düsteren Beats liefert Dj Heroin, was perfekt zum Ganster-Thema des Songs passt. Zum Abschluss schießt LGoony dann „Hochhaus“ in den Äther, einen lässigen Hänger-Track, den man mit und ohne bewusstseinserweiternden Substanzen genießen kann. Vollkommen egal. High wird man von dieser erfrischenden Musik ohnehin.

Das neue LGoony Album „Intergalactica“ erscheint am 23. Dezember 2016 bei Airforce Luna/Believe Digital.

Video

Video

Intergalactica – Tracklist

1. Intergalactica [prod. Nnty]

2. Heilig [prod. Nikki 3k & Karol Tip]

3. Bugatti [prod. Prosp3ct]

4. Babylon [prod. Dj Heroin & hnrk]

5. Verlieren [prod. Dj Heroin]

6. Utopia [prod. GEE Futuristic & Nikki 3k]

7. Für immer [prod. GEE Futuristic & Nikki 3k]

8. Backstage [prod. Prosp3ct]

9. Souvenirs [prod. No Tricks]

10. Kanye West feat. Haiyti aka Robbery [prod. Dj Heroin & hnrk]

11. Blutmond [prod. Minhtendo]

12. Gary Cooper feat. Hellraiser aka Yaesyaoh [prod. Dj Heroin]

13. Hochhaus [prod. Atilla]

Cover-Artwork: Jana von Schnell

Antilopen Gang – Atombombe auf Deutschland (Bonusalbum x Tracklist)

Antilopen Gang Anarchie und Alltag Cover Artwork

Die Antilopen Gang wird am 20. Januar 2017 ihr neues Studioalbum „Anarchie und Alltag“ veröffentlichen. Nun hat die Band das Geheimnis um das so genannte Bonusalbum gelüftet. Es trägt den Titel „Atombome auf Deutschland“ und enthält zwölf Lieder die Band, die sie gemeinsam mit anderen Punk-Musikern neu eingespielt haben.

Antilopen Gang – Atombombe auf Deutschland

Mit dabei sind unter anderem Mitglieder von Terrorgruppe, Slime, Knochenfabrik, Feine Sahne Fischfilet sowie Die Toten Hosen. Gute Sache. Die komplette Tracklist liest sich wie folgt:
01. Stück Dreck (mit Motherfucker / Terrorgruppe)
02. Anti Alles Aktion (mit Claus Lüer / Knochenfabrik)
03. Pizza (mit Bela B / Soilent Grün)
04. Abwasser (mit Peter Hein / Fehlfarben)
05. Verliebt (mit Monchi / Feine Sahne Fischfilet)
06. Fick die Uni (mit Cecilla Boström / The Baboon Show)
07. Beton (mit Harry Rag / S.Y.P.H.)
08. Beate Zschäpe hört U2 (mit Jan Windmeier / Turbostaat)
09. Enkeltrick (mit Campino / ZK)
10. Der goldene Presslufthammer (mit Ingo Donot / Donots)
11. Alkilopen (mit Wolfgang Wendland / Die Kassierer
12. 110 (mit Dirk Jora / Slime)

„Atombombe auf Deutschland“ wird bei der 2CD- und der 3LP-Edition (via Partner-Link vorbestellen) des „Anarchie und Alltag“-Albums enthalten sein.

Bild: JKP