Laufhausgang – Wiener Boys aus der Cloud // Feature

Drei junge Rapper aus Wien wollen das Rapgame übernehmen? Noch nicht! Aber die Herren Kräuterpfarrer, Young Barolo und Yung Mill a.k.a. Laufhausgang legen mit “Grünes Papier” eine erste ordentliche Arbeitsprobe vor. Dabei ist hand- bzw. selbstgemacht, ohne Label im Rücken. Denn Indie ist ja bekanntlich das neue Major, und DIY sowieso noch schicker, weil noch unabhängiger. Sprich: Niemand quatscht einem rein.

Laufhausgang starten Projekt “1 Pimp Tape”

Und so arbeitet das Trio aktuell am Projekt “1 Pimp Tape“, das aktuell fünf Songs umfassen soll. Soundtechnisch bewegt sich die Laufhausgang dabei irgendwo zwischen Cloud Rap und mit Synthesizern hinterlegten Oldschool-Beats. Young Barolo und Yung Mill kümmern sich um die gesamte Produktion, und steuern auch noch Mix und Master bei. Die Jungs kommen von der musikalischen Sozialisierung eher aus dem Rock- und Indie-Umfeld und haben zum Teil noch in anderen Bands gespielt oder noch weitere Projekte laufen.

Der Bandname entstand eher durch Zufall, als die drei Schulfreunde auf einer Autofahrt durch Niederösterreich an einem Laufhaus vorbeifuhren. Seitdem firmieren sie also unter eben diesem Namen. Bei den anzüglichen Texten von Songs wie “Ich beende dich” oder “Schleck mir” ergibt das künsterlisch gesehen auch absolut Sinn. Mal sehen, was man in Zukunft noch von den dreien hören wird?

Bild: LHG/PR