Vampire Weekend kündigen neues Album “Father of the Bride” an // Videos

Vampire Weekend Father of the Bride Cover Album

Vampire Weekend melden sich mit zwei neuen Songs zurück. “Harmony Hall” und “2012” stammen beide aus ihrem kommenden Album “Father of the Bride“, welches noch im Frühjahr 2019 erscheinen soll.

Neues Vampire Weekend-Album nach sechs Jahren

Bis es soweit ist, sollen jeden Monat zwei neue Tracks aus der insgesamt 18 Songs starken Tracklist erscheinen, wie Frontmann Ezra Koenig jünst verlauten ließ. Das letzte Vampire Weekend-Album “Modern Vampires of the City” ist vor bereits sechs erschienen. Zu den bishe größten Hits zählt der Song “A-Punk” vom selbstbetitelten Debütalbum der US-amerikanischen Indie-Rockband.

“Harmony Hall”

“2012”

Bild: Sony Music

Joka x MontanaMax x Shiml – Mein Herz schlägt (prod. Orbit) // Video

Joka MontanaMax Shiml Mein Herz schlägt Video

Die Rapper Joka, MontanaMax und Shiml haben ihre Liebe zu ihrer Heimatstadt, Bremen, und ihrem Fußballverein, Werder, in einem gemeinsamen Song verarbeitet. Das Ergebnis trägt den Titel “Mein Herz schlägt” und ist ein absolut hörbarer Rap-Song geworden.

Neuer Werder-Song von Joka, MontanaMax & Shiml

Den offiziellen Werder Bremen-Song hat dagegen ein Hamburger Rapper aufgenommen. Jan Delay besing seine “Grün weiße Liebe“.


Der Song ist auf dem “120 Jahre Lauter Werder”-Album erschienen, das exklusiv über den Fanshop des Fußballklubs verauft wird.


Screenshot: YouTube.com/BremenNext

Marz veröffentlicht “Dinge Mixtape” (mixed by DJ Friction) // Free Download

Marz Dinge Mixtape by DJ Friction

Der Stuttgarter Rapper Marz hat mit seinem “Dinge Mixtape” B-Seiten, Remixe und B-Seiten zusammengeschmissen. DJ Friction (Freundeskreis) hat das Ganze in ein 48-minütiges Mixtape gegossen, das man sich sehr gut anhören kann. Macht es also laut!

Dinge Mixtape Tracklist

1. Wie die Streicher spielen (Beat: Funky Notes)

2. Schicht don’t kill my vibe RMX (Beat: Meister Lampe)

3. The Worst RMX ft. Johnny Rakete (Beat: Funky Notes)

4. Gib mir nur 1 Hund (Beat: Orange Field)

5. Nicke mit dem Kopf ft. Sickless (Beat: ENAKA)

6. Wenn du das hörst RMX (Beat: Dramadigs)

7. WiM ft. Marz – Echt jetzt (Beat: Tom Doolie)

8. Maggos Bruder RMX (Beat: Funky Notes)

9. Young Paul ft. Marz – Taxi Taxi (Beat: MELS)

10. LKS RMX ft. Sickless (Beat: Bromsn)

11. Wenn alle auf dem Open sind ft. Sickless & Nasou (Beat: Drum Quixote)

12. Eine Liebe für ft. Kamp RMX (Beat: DJ Friction)

13. Den Namen nicht mal sagen RMX (Beat: DJ Emilio)

14. Blackout RMX (Beat: Minhtendo)

15. Hardknocklife RMX (Beat: Jannis Choppin)

16. Meister Hater ft. Johnny Rakete RMX Blend (Beat: 7apes / Bromsn)

17. Triff mich RMX ft. Döll (Beat: Kova)

18. Keine Entourage RMX ft. Lakmann (Beat: Cap Kendricks)

19. Wer Aaaahh sagt ft. Lakmann & Sickless (Beat: Dexter)

20. MC Bruddaal ft. Marz – Gude alde Zeita (Beat: MC Bruddaal)

21. Du frontest… RMX ft. Edgar Wasser (Beat: Drum Quixote)

Das komplette “Dinge Mixtape” könnt ihr euch auf dem Marz Soundclound-Kanal hier als Free Download runterladen.

Screenshot: YouTube.com/wirscheissengold

(via Atomlabor)

Apparat – Dawan // Video

Apparat Dawan Video LP5

Mit “Dawan” hat Sascha Ring a.k.a. Apparat die erste Single aus seinem kommenden Album “LP5” veröffentlicht. Zuletzt hatte Ring mit dem Berliner DJ-Duo Modeselektor das Kollektiv Moderat verkörpert und zwischen 2009 und 2016 drei Studio-Alben und ein Live-Album aufgenommen. Das neue Release erscheint am 22. März bei Mute Records.

Screenshot: YouTube.com/Mute

Dendemann – da nich für! // Review

Dendemann da nich für! Review Kritik Rezension Plattenkritik

Daniel Ebel a.k.a. Dendemeier a.k.a. Dendemann veröffentlicht am kommenden Freitag (25.01.19) sein lang erwartetes, neues Album “da nich für!“. Doch bis es überhaupt so weit kommen konnte, musste man sich eteas gedulden. War der Rapper doch zwischenzeitlich als musikalischer Leiter im Neo Magazin Royale von Jan Böhmermann angestellt. Doch auch das liegt nun schon über zwei Jahre zurück. Im Dezember 2016 trennten sich de Wege der beiden. Und Dendemann stürzte sich an die Arbeit an den neuen Songs. Der Vorgänger, “Vom Vintage verweht”, war bereits im Jahr 2010 (!) erschienen. Doch nun zu den Tracks aus “da nich für!”. Nicht ganz chronologisch.

Dendemann erzählt uns: “Wo ich wech bin”

Mit seinem neuen Album macht Dendemann vieles richtig und wenig falsch. Denn er hat sich keineswegs durch den aktuellen Playlisten-Trend von Spotify, Deezer und Co. beeinflussen lassen. Heißt konkret: Typische Auto-Tune-Tracks oder ähnliche Spielerein hat Dende (fast) komplett weggelassen. Eine Ausnahme bildet dabei der Track “Littbarski” mit Trettmann. Und damit sind wir dann auch schon mittendrin in meiner Albumkritik.

Vielmehr erklärt uns der Rapper seine Welt (“Wo ich wech bin”) und setzt vor allem auf sein höchstes Gut: seine ausgefeilten Texte (“Ich dende also bin ich”). Auf “BGSTRNG” kommen zwar die Beginner offiziell als Feature-Gäste vor, aber durch die dort eingesetzten Scratches sind auch Vocal-Samples von Schwesta Ewa, Tone und MoTrip zu hören. Richtig klassisches Handwerk also.

Einer der besten Songs auf dem Album ist “Alle Jubilare wieder” mit Casper. Beat, Text und Flow sind extrem gut aufeinander abgestimmt. Auch die Lines von Benjamin Griffey passen da direkt ins Konzept des Albums. Es ist zugleich eine Abrechnung mit der deutschen Rapszene zum aktuellen Stand. Mit “Müde” positioniert sich Dendemann dagegen endeutig politisch und schießt damit gegen PeGiDa, AfD und sonstige Art von rechtsgerichteten Wutbürgern. Ein guter und umso wichtiger Song. Im Refrain erhält er Unterstützung von Hildegard Knef, die er per Sample zu Wort kommen lässt.

Im Song “Keine Parolen” sing der Musiker gegen vorherrschende Klischees an und unseren Wohlstand kritisch unter die Lupe nimmt. Mit “Menschine” haut er in eine ähnliches Kerbe, prangert Selbstoptimierung in Zeiten von sozialen Medien an. Eine Tatsache, der er sich als Künstler in puncto Selbstvermarktung nicht ganz entziehen kann.

Zu den schwächeren Songs auf “da nich für!” zählen für mich “Drauf & Dran” und der Track “Zeitumstellung” mit Teutilla a.k.a Arnim Teutoburg-Weiß von den Beatsteaks. Bei Letzterem nervt vor allem der Refreain, der Rest des Songs geht soweit für mich in Ordnung. Inhaltlich auf jeden Fall. Bei “Drauf & Dran” ist es die schlichte Produktion, die mich nicht komplett in den Song reinziehen.

Ganz anders dagegen wirkt “Zauberland”, das sich mit der Thematik von Geflüchteten beschäftigt. Textlich ein enorm starker Song, der in der Hook auf ein Sample des gleichnamigen Songs von Rio Reiser zurückgreift. Und der ursprüngliche Song ist bereits aus dem Jahr 1990.

Zum Ende der Platte legt Dendemeier dann noch mal einen ganz jazzigen Song auf und lässt Komiker Heinz Erhardt (Fun Fact: Schauspiele Marek Erhardt ist sein Enkel) zu Wort kommen. Ein toller Liebessong auf die Dendemann-Art eben, der einen wohlwollend aus dem Album entlässt. Für mich absolut gelungen und gibt dem Ganzen auch den richtigen Rahmen.

Fazit: Dende kann es noch und muss sich nicht verbiegen

Ich muss sagen, dass mir der Großteil der Songs sehr gut gefallen hat. Und das bleibt auch beim mehrmaligen Durchhören der neuen Dendemann-Platte so. Es ist kein Playlist-Album, sondern ein klassischer Langspieler, der einer gewissen Dramaturgie vom ersten bis zum letzten Song folgt. Richtig oldschool eben. Die Highlights sind für mich “Alle Jubilare wieder”, “Menschine” und “Zauberland”.

Dendemann da nich fuer Cover Artwork
Dass offizielle Cover-Artwork zum neuen Dendemann Album “da nich für!” Bild: Vertigo


da nich für! Tracklist
01. Ich Dende also bin ich
02. Alle Jubilare wieder ft. Casper
03. Keine Parolen
04. Müde
05. Menschine
06. Drauf & Dran
07. Wo ich wech bin
08. Zeitumstellung ft. Teutilla
09. Zauberland
10. BGSTRNG ft. Beginner
11. Littbarski ft. Trettmann
12. Nochn Gedicht

Das neue Dendemann Album “da nich für!” erscheint am 25. Januar 2019 bei Vertigo Berlin/Universal Music.

Foto-Credit: Nils Müller/Universal Music